Reich

aus Biologie.ch, der freien Wissensdatenbank

Das Reich war lange Zeit die höchste Klassifikationskategorie der Lebewesen.

Ursprünglich unterschied man nur zwischen Tieren und Pflanzen. Später kamen die Bakterien dazu, danach trennte man die Pilze von den Pflanzen. Als letzte bekamen die Archaebakterien ein eigenes Reich. Durch genetische Untersuchung kam man jedoch in den letzten Jahren zu einer neuen Einteilung, wobei man die Domäne als höchste Kategorie einführte. Das Reich wird noch in das Unterreich (Subregnum) untergliedert. Die folgende Hierarchiestufe ist die Abteilung.

Haeckel (1894)
Drei Reiche
Whittaker (1959)
Fünf Reiche
Woese
(1977)
Sechs Reiche
Woese (1990)
Drei Domänen
Protista Monera Eubacteria Bacteria
Archaebacteria Archaea
Protista Protista Eukarya
Plantae Fungi Fungi
Plantae Plantae
Animalia Animalia Animalia

Reiche gibt es nur in der Domäne der Eukarya (Lebewesen mit Zellkern):

In letzter Zeit wird das sehr heterogene Reich der Protisten auf drei Reiche aufgeteilt:

  • Archaezoa (Einzeller ohne Mitochondrien und Golgi-Apparat) mit Trichozoen, Metamonaden, Trichomonaden und Mikrosporideen.
  • Protozoa (Einzeller ohne Collagen- oder Chitin-Zellwände) mit Flagellaten, Ziliaten, Amoeben und Sporozoen.
  • Chromista (Einzeller, Kolonienbildner oder Algen, die farbstoffhaltige Plastiden besitzen) mit Diatomeen, Braun- und Rotalgen.

Siehe auch:


Pflanzen Tiere Mensch Medizin Stichworte